Blutbilder 2011-2017 im Vergleich


Hier ein anschauliches Dokument - Blutbilder von meinem PSSM´ler Woody von 2011 - 2017 im Vergleich.

Seit 2014 bekommt Woody abgestimmtes Mineralfutter (anhand Heuanalyse). Es ist immer sinnvoll, die "Speicher" nicht nur kurzfristig und hochdosiert aufzufüllen (wie oft gehandhabt), sondern dauerhaft und abgestimmt - siehe Zink und Selen. 
Das Mineralfutter wird bei uns täglich gegeben!
Woody, der noch vor der Mineralfuttergabe sehr immungeschwächt und "spannig" war (Selenmangel !) und oftmals auch schlechte Fellqualität hatte, geht es heute viel besser. Lange haben wir nach der Ursache gesucht. 
Die Mineralien und Spurenelemente waren einfach in keinem ausgeglichenen Verhältnis und mussten abgestimmt werden. Aufgrund von PSSM gilt auch ein Hauptaugenmerk auf Selen, Vitamin-E und wertvolle Aminosäuren (L-Lysin, DL-Methionin, L-Threonin). Weiters sind auch die B-Vitamine von entscheidender Bedeutung. 

Für PSSM-Pferdebesitzer sicher auch interessant in der Tabelle:
am 27.02.2017 hatte Woody aufgrund eines Fönwettereinbruches einen Schub während der Bodenarbeit (leichte Arbeit am Platz an der Hand). Woody ist sehr wetterfühlig und kann bei Stress und Wetterwechsel mit einem Schub reagieren.
Das Blut wurde noch am selben Tag vom Tierarzt abgenommen und eingesendet.
An den Werten AST, LDH und CK ist deutlich der Schub erkennbar.

hier klicken:








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen